6. April 2020

Online lernen

Hier ein paar Tipps, wie das Lernen leichter von der Hand geht.

 

  • Eine Lektion pro Woche

    Es ist wenig ratsam, möglichst viel in kurzer Zeit lernen und vor allem behalten zu wollen. Viel wichtiger sind Wiederholungen, um das Gelernte zu vertiefen: Die Wiederholung ist die Mutter der Sicherheit!

     

  • Vokabeln lernen

    Am besten lernt man sie in Päckchen von 5 oder 10 Wörtern. Der Versuch, zwanzig oder mehr lernen zu wollen, gelingt meistens nicht und frustriert nur.

     

  • Übungen
    Die Übungen im Anschluss an jeder Lektion sind ein enorm wichtiger Bestandteil im Lernprozess – nehmen Sie sich Zeit dafür und planen Sie Wiederholungen ein. Dies gilt vor allem für die Aussprachübungen, die wir nach und nach in alle Lektionen einbauen. Haben Sie keine Scheu – sprechen Sie einfach drauf los. Sie bekommen immer eine Rückmeldung, ob Sie verstanden wurden.
    Falls noch Fehler passieren – einfach anhören und nochmals versuchen.

  • Vokabeltrainer-App

    Es gibt ein spezielle App zum Trainieren von Vokabel. Sie heißt „elka-Vokabeltrainer“ und kann vom Playstore (Android) oder Appstore (Apple) heruntergeladen werden. Es ist nicht erforderlich, die dort angebotenen Vokabelpakete zu kaufen. Man kann über die Funktion „eigene Vokabel“ selber seine Vokabeln eingeben und üben.
    Das Besondere an dieser App ist die Möglichkeit, Wörter zu sprechen und so zu testen, ob die Aussprache schon stimmt.

     

  • Das Lehrbuch
    Das Buch soll bewusst dafür genutzt werden, nicht ständig auf einen Bildschirm oder Display zu schauen. Im Buch findet man die Dialoge in deutscher Sprache sowie kleine Aufgaben pro Lektion.
    Darüber hinaus gibt es regelmäßige Wiederholungslektionen – auch hierfür sollte man sich eine Woche Zeit lassen.